• 27 Sep 2014 • Jetcharter • Uncategorized

    Fünf Jet-Beschreibungen

    <strong>Adam A700</strong> Der Adam A700 ist ein Very Light Jet oder auch Super Light Jet, der auf einer Tiefdeckenauslegung basiert. Dabei wird das Geschäftsflugzeug zweistrahlig betrieben. Diese zwei Strahlentriebwerke finden jeweils hinten links sowie rechts an der Zelle ihren Platz. Der A700 des Herstellers Adam Aircraft Industries erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 630 km/h. Mit der Länge von 12,38 m, der Spannweite von 13,41 m sowie der Höhe von 2,89 m gehört der Jet zur Kategorie der Mini-Jets. Die Reichweite, die beim Adam A700 vorliegt, beträgt circa 2.590 km. Das Flugzeug verfügt über acht Sitzplätze. <strong>Cessna Citation [&hellip

  • MRJ Flightdeck
    30 Mar 2014 • Jetcharter • Uncategorized

    Mitsubishi MRJ Jets Bekanntmachung

    Auch Mitsubishi steigt mehr und mehr in die Privatjetindustrie ein und gibt Ihre neueste Regional-Jetreihe bekannt. Mehr als 5000 Regionaljets sind geplant und man versucht speziell mit dem geringen Verbrauch in dem Jetmarkt zu platzieren. Das digitale Flightdeck: Mitsubishi MRJ Jet Video

  • MItsubishi Regional MU 300 Jets
    12 Jan 2014 • Jetcharter • Uncategorized

    Mitsubishi MU 300

    Der Mitsubishi MU 300 Jet ist ein sogenannter Tiefdecker. Diese Flugzeuge haben an ihrer unteren Rumpfseite die angeordneten Tragflächen. Die untere Seite der Tragflächen ist gleich mit der des Flugzeugrumpfes. Bei kleinen Maschinen mit einem geringen Querschnitt führen die Tragflächen unter dem Rumpf entlang. Somit wird ein Platzverlust verhindert. Fliegt ein Tiefdecker in der Nähe des Bodens, tritt ein stärkerer Bodeneffekt auf als bei den sogenannten Hochdeckern, die eine ähnliche Tragflächenweite aufweisen. Grund dafür ist die Bodennähe der Tragflächen bei Tiefdeckern. Dadurch kann sich die Landung verlängern, und somit ist eine lange Landebahn erforderlich. Ein Tiefdecker kann [&hellip

  • Airbus Privatjet Miete
    1 Oct 2013 • Jetcharter • Privatjet mieten

    Welche Vorteile hat es einen Privatjet zu mieten?

    Der grösste Vorteil einer Reise mit einem Privatjet ist die 1. Zeitersparnis:  Eine Reise mit Privatjet erlaubt es eine flexible An- und Abreise zu haben. Sie fliegen an ihren Zielort, erledigen Ihre Geschäfte und sobald Sie fertig sind, fliegen Sie wieder weiter. Sie sparen somit auch Geld, Übernachtung und Mietwagen. Zudem können Sie ihre kostbare Zeit mit Familie und Freunden verbringen. 2. Einfachheit: Die grossen Fluglinien verbinden Sie lediglich mit 20 Grossflughäfen in USA und noch weniger in Europa und Asien. Mit der Privatjetmiete haben Sie mehr als 10.000 Flughäfen weltweit und kommen so selbst an die entlegensten Orte. Die Privatjetmiete erlaubt es Ihnen zudem [&hellip

  • Westwind I
    5 Sep 2013 • Jetcharter • Uncategorized

    Westwind I Business Jet

    Der Westwind I ist ein zweistrahliger Jet für Geschäftskunden der israelischen Firma Israel Aircraft Industries (IAI). Der Mitteldecker verfügt über Platz für 7 bis 10 Personen und hat in der zuletzt gebauten Version eine Reichweite von bis zu 4430 km. Historische Entwicklung Das Ur-Design der Westwind I stammt von der amerikanischen Firma Aero Design and Engineering Company, die später in Aero Commander umbenannt wurde. Als eine Variante der Aero Commander Produkt-Linie mit Doppelpropeller-Antrieb, ging das Flugzeug 1965, damals noch unter dem Namen „Aero Commander 1121 Jet Commander“, in Produktion. Mit der Übername der Firma Aero Commander durch [&hellip

  • Fahrgestell
    27 Aug 2013 • Jetcharter • Uncategorized

    Bombardier C Series Jets

    Der kanadische Flugzeughersteller Bombardier Aerospace befindet sich momentan in der späten Entwicklungsphase für eine neue Mittelstreckenflugzeug-Serie, die voraussichtlich im ersten Quartal 2015 erscheinen soll. Mit der neuen C Serie will Bombardier sein Sortiment an Passagierflugzeuge erweitern, dass momentan beim CRJ900, mit einer Kapazität von 90 Sitzplätzen, seine Grenzen erreicht. Die Kapazität der Bombardier C Serie wird, je nach Ausführung, von 100 bis 149 Sitzplätzen reichen. Die C Serie wird es in zwei verschiedenen Ausführungen geben: Bombardier CS100 Bombardier CS300 Während die CS100 35 Meter lang sein wird und eine Kapazität von 110 Personen hat, wird die CS300 [&hellip

  • privatjet_general_electric
    25 Aug 2013 • Jetcharter • Fluggesellschaften

    Wie kann ich Problemen beim Jet Chartern vorbeugen?

    Normalerweise kommen Probleme nicht vor, jedoch haben Sie immer die Möglichkeit einige Punkte zu überprüfen: 1.  FAA Zertifikat Jede Flugzeug Charterfirma muss ein Zertifikat von der FAA bzw.  von den Flugbehörden im jeweiligen Land besitzen. Dies gibt Ihnen die Gewissheit das die Flugzeuge ordentlich gewartet werden, ein Managementkontrollsystem vorhanden ist. Zudem wissen Sie so, dass die Crew richtig geschult ist, Gesundheit und Arbeitszeiten eingehalten werden. 2.  Pilotenlizenz Ihr Pilot muss entweder eine kommerzielle Pilotenlizenz besitzen oder sonstige Dokumente, die ein Lufttransport erlauben. Alle 6 Monate muss er oder Sie eine Pflichtübung mit einem Mitarbeiter der Flugsicherheitsbehörde machen. Genau wie bei gewöhnlichen Fluglinien. 3. Kontaktieren Sie die Flugsicherheitsbhörden [&hellip

  • Jetmiete
    13 Aug 2013 • Jetcharter • Privatjet mieten

    Jet-chartern Fragen & Antworten: Welches Flugzeug sollte man chartern?

    Die meisten Charterservices haben eine Vielzahl von Flugzeugen auf die Sie zurueckgreifen koennen.  Jeder Jet hat verschiedene Funktionen. Fragen Sie bei einer Buchung von daher immer nach dem Flugzeugtyp nach. Ihre Charterservice sollte Ihnen zudem erklaeren. Sie koennen dann auch erfahren ob  Ihr Privatjet Ihren Anforderungen an Geschwindigkeit, Komfort, Reichweite und Preis entspricht. Allgemein spricht man in der Jetcharter Industrie von 4 Flugzeugtypen; Propellermaschine mit einem oder mehreren Propellern Turboprop Jets (klein, mittel, gross) Helikopter

  • Schwerer Regen
    8 Aug 2013 • Jetcharter • Privatjet mieten

    Kann das Wetter Einfluss auf meine Privatjet Miete haben?

    Das Wetter kann genauso wie im Standard-Luftverkehr Einfluss auf den Flugplan haben. Behörden wie die FAA haben viele Regulierungen in Bezug auf Wetter, Flugzeugtypen und Fähigkeiten der Piloten. Einige Privatjets haben spezielles Equipment an Board, welches erlaub in komplexen Wetterlagen zu fliegen. Speziell im Winter oder bei starkem Regen können diese Privatflugzeuge auch ohne Probleme fliegen. Eine Aufklärung zum Thema Wetter, kann Ihnen Ihr Business Charter Broker machen, sobald Sie sich fuer eine Privatjet Miete entschieden habe. Ein Pilot wird ein Flugzeug nicht fliegen, sofern gewisse Sicherheitsstandards eingehalten werden und auch wenn dies grosse Nachteile haben kann, so geht Sicherheit immer vor. In der Regel sind Wetterlagen jedoch nur [&hellip

  • Privatjet Kabine
    1 Aug 2013 • Jetcharter • Privatjet mieten

    Welche Informationen sollten Sie erfragen, wenn Sie einen Privatjet mieten wollen?

    Sollten Sie sich dafür entscheiden haben einen Privatjet zu mieten, so sollten Sie sich vergewissern, dass Sie die richtigen Fragen stellen. Manche Flüge kosten per Flug wie Sie das von Standard- Flugreisen gewohnt sind, andere Reisen mit dem Privatjet werden pro Stunde berechnet. Der Preis hängt hier von dem Flugzeugtyp ab. Dieser beinhaltet die Kosten des Privatjets, der Piloten und sonstige Gebühren. In der Regel wird ein Privatjet per Flug berechnet und beinhaltet auch alle Kosten.  Es kann jedoch vorkommen, dass die Charterfluggesellschaft die Kosten anpassen muss, wenn z.B. die Logistik geändert erden muss oder Flugrouten nicht eingehalten werden können. Sollte es Abweichungen vom Standardpreis [&hellip